Einsichtnahme in Verwaltungsunterlagen einer WEG

Gibt’s es einen Rechtsanspruch eines jeden Eigentümers zur Einsichtnahme in sämtliche Unterlagen von Wohnungseigentümergemeinschaften?

Ja, Jedem einzelnen Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) steht das individuelle Recht zu, sämtliche Verwaltungsunterlagen einer Gemeinschaft uneingeschränkt einzusehen.

Eigentümer einer Gemeinschaft bilden keine anonyme Einheit in dieser Gemeinschaft sondern eine Solidargemeinschaft.

Alle Eigentümer haben jederzeit (zu den üblichen Bürozeiten der Verwaltung oder bei HVeasy24, 24 Stunden/ 365 Tage) das Recht uneingeschränkt alle Unterlagen, Belege usw. einer Gemeinschaft einzusehen.

Solche Unterlagen können von großem Interesse für einzelne Eigentümer sein. Z.B. bei einem Verkauf oder bei der Vermietung einer Wohnung. Hier werden oft Beschlussprotokolle, der letzten Jahre, Beschlusssammlungen gem. § 24 Abs. 7 WEG, Abrechnungen, Wirtschaftspläne, Teilungserklärung, Energieausweise, Versicherungsnachweise usw. benötigt. Selbst eventuelle Kaufinteressenten einer Wohnung müssen sich vor dem Kauf über solche Dinge informieren können.

Eine Verpflichtung eines Verwalters die Verwaltungsunterlagen an Eigentümer herauszugeben gibt es allerdings nicht. Eigentümer können und dürfen sich aber Kopien der Unterlagen anfertigen. Oft verlangen Verwalter für solche Kopieanfertigungen ein Sonderhonorar. Es berechnet sich meist pro Kopie und liegt durchschnittlich bei EUR 0,25 bis 0,51 pro Seite. Dies ist auch rechtlich so in Ordnung.
Anders sieht es bei HVeasy24 aus. Hier stehen Ihnen alle Unterlagen jederzeit kostenfrei über das Portal der HVesay24 zur Verfügung.

Es ist auch rechtlich nicht bedenklich, dass einzelne Eigentümer Einzelabrechnungen, Heizkostenabrechnungen usw. anderer Miteigentümer einsehen. Auch die Einsichtnahme in Kontodaten einzelner Eigentümer kann hierbei durch den Verwalter nicht verhindert werden. Wenn man alleine an die Kontoauszüge der Bankkonten der WEG denkt. Hierauf stehen oftmals Kontonummern und meist auch die direkte Bankverbindung anderer Eigentümer. Ein Verwalter ist überhaupt nicht in der Lage solche Daten immer vor jeder Einsichtnahme zu schwärzen oder diese gar herauszunehmen. Diese Daten sind Bestandteil der Verwaltungsunterlagen und sie dienen auch der Kontrolle des Verwalters durch die Rechnungsprüfung. Ansonsten könnte niemand überprüfen, wohin der Verwalter Zahlungen leistet oder ob auch jeder Eigentümer seiner Zahlungspflicht nachkommt. Alleine bei der jährlichen Rechnungsprüfung kann jeder Rechnungsprüfer (Verwaltungsbeirat nach 29 WEG) die Einsicht in alle Bankunterlagen verlangen.

Umstritten ist es noch ein wenig bzgl. persönlicher Kontaktdaten, wie z.B. Telefonnummern oder Mailadressen. Hier besteht sicherlich die Möglichkeit den Verwalter anzuweisen, dass diese Daten gem. Datenschutzgesetz nicht veröffentlicht oder weitergegeben werden dürfen. HVeasy24 gibt solche Daten grundsätzlich nicht weiter.

Anders sieht es aber wieder mit der Anschrift einzelner Eigentümer aus. Diese muss der Verwalter herausgeben, sofern sie von einem Eigentümer angefordert werden (z.B. die Eigentümerliste im Rahmen einer Beschlussanfechtung). Diese benötigt ein Eigentümer zwingend, damit das Gericht überhaupt eine Klage zustellen kann.

Im Übrigen stehen solche Daten inkl. des Geburtsdatums auch im Grundbuch. In das Grundbuch (z.B. einer einzelnen Wohnung oder der Teilungserklärung einer WEG), das beim Grundbauchamt ausliegt, darf ebenfalls jeder, der ein Berechtigtes Interesse nachweist, Einsicht nehmen.
Abschließend wäre zu bemerken: Wer sich eine Eigentumswohnung erwirbt, muss sich über diese Konsequenzen im Klaren sein.

Wussten Sie schon, dass Sie als Kunde von HVeasy rund um die Uhr auf alle Unterlagen der Verwaltung online zugreifen können? Werden auch Sie Kunde von HVeasy und kommen Sie in den Genuss von vielem mehr!

Quellen: Wohnungseigentumsgesetz, Haufe-Verwalterbrief 09/2015, Haufe Immobilien Wirtschaft 10/2015
Matthias Treffler, Diplom Immobilienwirt (DIA) und Mitbegründer von HVeasy

War dieser Beitrag hilfreich?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.